Wespinstift Mannheim - Stark werden

Hilfe zur Erziehung

  • In Wohngruppen
  • In sozialpädagogischen Gruppenangeboten
  • Durch individuelle ambulante Hilfen

Die ADLER kommen

28.12.2012 - Leitung - Gruppenberichte
 

Schon traditionell, weil alles was 3. Mal passiert hat ja Tradition in Mannheim, hatten sich die ADLER Mannheim im Wespinstift angekündigt. Da war die Vorfreude und Aufregung groß und schon lange vor dem Eintreffen standen die Kinder am Tor und fieberten den Besuchern entgegen. Da das Wespinstift von der INTER Versicherung drei Dauerkarten für die ADLER- Spiele gespendet bekommen hat, war man gespannt, die Spieler nun einmal aus der Nähe und ohne die ganze Montur kennen zu lernen. Gerade am Vortag hatten ein paar Kinder mit ihrem Betreuer den Sieg und damit die Rückeroberung der Tabellenspitze miterleben können.

Als sie dann kamen, war die Freude groß. Kapitän Marcus Kink persönlich und sein Mannschaftskollege Dominik Bittner kamen mit vielen großen und kleinen Päckchen, die von den Spielerfrauen gesammelt worden waren. Begleitet wurden Sie von Frau Lea Müller aus dem Marketingteam der SAP Arena und einem Fotographen.

 

Mit dem traditionellen Wespinstift Weihnachtslied „Feliz navidad“ wurden die Besucher im für die abendliche Weihnachtsfeier schon festlich geschmückten Saal empfangen. Und dann hieß es viele Autogramme schreiben, Fotos machen und Fragen über Fragen beantworten. Das  Gedränge um den Tisch, an dem die beiden Spieler saßen, war riesig. „Bekomme ich auch noch ein Autogramm für meinen Freund.“ „Mein Vater möchte auch ein Autogramm.“ „Kann ich noch ein Foto mit Ihnen machen?“

Als dann  alle Wünsche erfühlt und alle Fragen beantwortet waren, wurden die Besucher mit dem Wunsch, sie mögen auch im kommenden Jahr wieder kommen, und den besten Wünschen für weiterhin viel Erfolg in der Saison verabschiedet.

Die vielen Päckchen und Pakete wurden im Anschluss gerecht unter allen Wohngruppen, Tagesgruppen und dem Kinderhausgruppen aufgeteilt.