Wespinstift Mannheim - Stark werden

Hilfe zur Erziehung

  • In Wohngruppen
  • In sozialpädagogischen Gruppenangeboten
  • Durch individuelle ambulante Hilfen

Kanufreizeit in Rohanov, Tschechien

30.08.2011 - Pasternack - Gruppenberichte
Kanufreizeit in Rohanov / Tschechien
 

In der zweiten Augusthälfte verbrachten in diesem Jahr 9 Jungs und Mädchen verschiedener Gruppen und 3 Betreuer des Wespinstifts einen Teil ihrer Ferien in einem alten Forsthaus in Tschechien.

Viele der Jugendlichen waren zum ersten Mal im Ausland und mussten erst mal damit umgehen lernen, wie es ist, sich als Ausländer zu fühlen. Neben der fremden Sprache trug auch die Umstellung beim Bezahlen und das Umrechnen in eine fremde Währung wesentlich dazu bei, neue Erfahrungen zu machen und entsprechende Ängste zu überwinden.

Kanufreizeit in Rohanov / Tschechien
 

Das eigentliche Ziel der Reise war aber, mit den mitgebrachten Kanus Touren auf der Moldau zu machen. Dank des durchgehend guten Wetters und trotz der für Anfänger durchaus anspruchsvollen Strömungen im Oberlauf der Moldau konnten wir zwei wunderschöne Touren mit unsren Kajaks und Kanadiern machen. An einem Tag kämpften wir durchgehend mit permanenten Stromschnellen, die den ein- oder anderen auch mal des öfteren Baden gehen ließen. Bei der zweiten Tour fuhren wir über etliche Wehre und Bootsrutschen durch das wunderschöne Städtchen Cesky Krumlov hindurch. Angesichts unzähliger gekenterter Kanus mit Touristen nicht nur aus Europa schlugen sich unsere Jungs und Mädchen sehr ordentlich auf dem Wasser und hatten viel Spaß an diesem Tag.

Kanufreizeit in Rohanov / Tschechien
 

Nach Cesky Krumlov kamen wir dann auch nochmal zu einer Besichtigung, weil die Altstadt auf Felsen gebaut, mit Burgen, Flussläufen und alten Gebäuden  so schön und sehenswert ist, dass sie auch zu den Unesco-Weltkulturerben gehört. Außerdem verbrachten wir dank des heißen Wetters viel Zeit im Schwimmbad, wo die Jugendlichen schnell Kontakt zu den Einheimischen hatten und besuchten einen vietnamesischen Markt.

Kanufreizeit in Rohanov / Tschechien
 

Nach Einbruch der Dunkelheit saßen wir oft noch stundenlang am Lagerfeuer und sangen zur Gitarre.

Für viele weitere Ausflüge, z.B. in die Nationalparks oder zum Lipno-Stausee fehlte einfach die Zeit, so dass sich viele wünschten, irgendwann noch einmal nach Tschechien zu kommen, um noch mehr vom Land zu sehen und vor allem noch mehr Kanu zu fahren.