Wespinstift Mannheim - Stark werden

Hilfe zur Erziehung

  • In Wohngruppen
  • In sozialpädagogischen Gruppenangeboten
  • Durch individuelle ambulante Hilfen

Tanz auf dem Vulkan

27.06.2012 - Pasternack - Gruppenberichte
 

In den Pfingstferien 2012 erklärten wir einer Gruppe von neun Kindern im Alter von 7 – 11 Jahren, dass wir für eine Woche zum Wandern in die Vulkaneifel nach Nimshuscheid fahren.

„Aber sind die Vulkane denn nicht gefährlich, können die noch ausbrechen?“ „Liegt die Eifel in Frankreich?“ „Gibt’s dort einen Fußballplatz?“ Das sind nur einige der wichtigsten Fragen, die im Vorfeld geklärt werden mussten.

 

Das Haus, das wir gemietet hatten, bot einige Tücken und Überraschungen, z. B. dass der nächste Bäcker in 15 km Entfernung war, dass die Spülmaschine nur gelegentlich zur Mitarbeit überredet werden konnte, ein ungesicherter Grill und ein unfallträchtiges Haus trübten die Stimmung zeitweise.

Toll aber war, dass wir abends in der Dämmerung vom Wohnzimmerfenster aus beobachten konnten, wie ein Fuchs vom Wald über unsere Wiese geschlichen kommt, um die alten Salamibrote vom Komposthaufen zu stiebitzen.

 

Mit meist neuen Wanderschuhen und vollgepackten Rucksäcken ging es täglich auf Tour und trotz ständiger Regenschauer gab es säckeweise Abenteuer und ein volles Programm, das schließlich jeden begeisterte:

 

Eine Wanderung zu einem Kratersee, Besuch des Safariparks Daun mit angriffslustigen Mufflons und großem Abenteuerspielplatz, die Besteigung der Burg Schönecken, ein tolles Schwimmbad in Bitburg, Grillen und Fußball auf der Wiese am Haus, abendliches Vorlesen und zum krönenden Abschluss eine Kinderdisco mit Chips…

Die Kinder wurden im Wald von Mäusen, Fliegen und Kühen angegriffen, Vulkansteine wurden rucksackweise gesammelt, Blasenpflaster restlos aufgebraucht und überall im Wald fanden sich Kletterfelsen, wilde Tiere und vor allem riesige Windräder.

Nur die Vulkane, die sind nicht ausgebrochen.