Intensivgruppen

Vollstationäre Heimerziehung nach § 27 i.V.m. § 35a SGB VIII

Vollstationäre Heimerziehung zur Betreuung und Behandlung von Kindern mit psychischen Erkrankungen

Aufnahmealter/ Platzzahl:

  • 6 - 12 jährige Kinder
  • zwei Gruppen mit je 7 Plätzen

Zielgruppe:

Mädchen und Jungen, die in psychiatrischen Klassifikationen mit folgenden Diagnosen beschrieben sind:

  • Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens
  • Autistische Störungen - vorwiegend Asperger Autisten
  • Kinder mit schweren emotionalen Störungen (z. B. Bindungsstörungen)
  • Kinder mit multiplen Entwicklungsverzögerungen

Ziele:

  • Verhaltensänderung
  • Reduzierung der Gefahr der drohenden seelischen Behinderung
  • Erweiterung der Erziehungskompetenz der Eltern
  • Entwicklung von Verständnis und Akzeptanz für die psychische Erkrankung des Kindes bei den Eltern

Leistungen: § 6 Abs. 2 a-d Rahmenvertrag

  • Grundbetreuung
  • Zusammenarbeit und Kontakte
  • Hilfe- / Erziehungsplanung
  • Regieleistung

Ergänzende Betreuung durch einrichtungsbezogene Leistungsangebote nach § 6 Abs. 2 e:

  • Kinderpsychiatrische fachärztliche Diagnostik und Beratung, konsiliarärztlich durch das Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim
  • heilpädagogische Übungsbehandlung / 1 Stunde täglich (nicht am Wochenende)
  • Ergotherapie
  • Erlebnis- und heilpädagogische Angebote (z.B. Klettern, heilpäd. Reiten)
  • intensive Elternarbeit (Kooperation, Beratung, betreute Belastungserprobung zu Hause)
  • interne Beschulung durch die Schule für Kranke (Klinikschule des Zentralinstitutes für seelische Gesundheit, Außenklasse)
  • Ferienfreizeiten
  • ständige Doppelbesetzung
  • ritualisierte und visualisierte Tagesstrukturierung mit 3 x täglicher Selbstreflexion
  • Medikamentöse Therapie
  • 1 x wöchentlich Feedback für Kinder (einzeln) mit Ärztin und Erziehungsleitung

Methoden der pädagogischen Arbeit:

  • systemisches Denken und Handeln
  • Elemente aus der Verhaltenstherapie (Verstärker-, Verhaltenspläne),
  • Time out
  • heilpädagogische Übungsbehandlungen

Qualitätsentwicklung:

  • paritätisch und multidisziplinär besetztes Team (7 - 8 Personen)
  • regelmäßige interne Schulung des Teams, Supervision